Vanlife

Meine fünf liebsten Filme über Vanlife und Reisen – (inkl. Trailer)

By
on
19. Mai 2019

Hier in Frankreich, wo wir gerade sind, ist Schmuddelwetter – 11 Grad und Regen. Bestes Wetter um Filme im Camper zu schauen. Am besten über Vanlife, Roadtrips oder Reise-Dokus.

Hier habe ich dir fünf Filme ausgesucht, die dich vom nächsten Roadtrip träumen lassen sollen. Setz dir Teewasser auf und los geht´s.

303

Ein deutscher Roadmovie, welcher letzten Sommer erschien. Jule macht sich mit ihrem Hymer auf den Weg nach Portugal, um dort ihrem Freund zu besuchen. Unterwegs trifft sie Jan, der ein Stück trampen will.

Er ist auf der Suche nach seinem leiblichen Vater. Eigentlich könnten die beiden nicht verschiedener sein, doch wie es sich für einen Liebesfilm gehört, ist es genau das, was sie so anzieht.

Die Route der Beiden von Berlin nach Portugal könnt ihr hier sehen. Den Film kaufen oder leihen kannst du hier.

 

Weit

Einer der Filme, die ich unfassbar inspirierend fand, war der von Patrick und Gwen. Sie wollen 50.000 Kilometer per Anhalter in den Osten aufbrechen, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kommen.

Mit einem kleinem Tagesbudget und ganz viel Neugierde und Mut. Diesen Film, wenn du ihn noch nicht kennst, leg ich dir wärmstens ans Herz. Hier kannst du den Film streamen.

 

Morgen woanders

Daniel Rintz und sein bester Freund Lars reisten ohne Geld 2 1/2 Jahre mit ihren Motorrädern  von Deutschland nach Neuseeland. Mit kleinen Aushilfsjobs hielten sie sich über Wasser.

Doch unterwegs entschied Lars die Reise abzubrechen. Daniel machte alleine weiter. Seine Geschichte macht Mut, den eigenen Träumen zu folgen. Kaufen oder leihen kannst du den Film bei Amazon oder Itunes.

Mittlerweile hat Daniel mit seiner Freundin Josephine die Panamericana und ganz Afrika mit den Motorrädern bereist. Auch da soll es bald einen Film geben.

 

Herr Lehmanns Weltreise

Martin habe ich ja bereits für meinen YouTube Kanal interviewen dürfen. Er selbst ist Filmemacher und hat bisher zwei tolle Reisedokus veröffentlicht. Die erste Reise war mit seiner Frau und dem ersten Van „Herr Lehmann“.

Damit durchquerten sie  Nordamerika, Südamerika und Asien. Hier gibts den Film von Martin. Mit „neuer“ Freundin und „neuem“ Van, erschien auch kürzlich ein neuer Film. Zumindest der erste Teil einer Trilogie.

Mitsubushi „MR PINK“ – ein Allradvan fuhr Teresa und Martin fast ein Jahr durch Russland, die Mongolei, Kasachstan, Kirgistan, Georgien und Armenien, in den Iran und zurück nach Europa! Schau dir den Film kostenlos an, lass dich inspirieren und lass Martin eine kleine Spende da.

 

Given

Auch die Amerikaner können gute Reisedokus drehen ;). Given habe ich gesehen und war unendlich fasziniert von den Bildern, der Stimme des kleinen Erzählers und der Message.

Aktuell kannst du ihn bei Netflix sehen. Der 6 jährige Given reist mit seiner Familie um die Welt und erzählt seine Eindrücke. Durch die Augen eines Kindes ist Reisen viel intensiver, finde ich.

 

 

Was sind deine Lieblingsfilme über Vanlife und Reisen?



Peace-Love-Om-Shop-Banner
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Was Vanlifer niemals sagen würden:

"WIFI? Nein danke, ich habe genug Datenvolumen!"